Gemeinnütziger Verein
zur Unterstützung in Not geratener Menschen im In- und Ausland

 

Unterstützen Sie uns mit einer Spende oder werden Sie Mitglied.


Antrag als PDF für Ihre Mitgliedschaft

 

 

 

Spendenkonto:
Volksbank Münster


IBAN DE86 4016 0050 0013 0761 00
BLZ 401 600 50
Kto 13 07 61 00

Medizin-Camp Nepal

Im Februar dieses Jahres haben wir ein Medizincamp des deutschen Vereins ‚LiScha Himalaya e.V.’ in einer von der Außenwelt abgeschlossenen Region Nepals mit insgesamt 2400 unterstützt.

Kontaktpersonen dieses Projektes sind Daniela Jährig und Steffen Schöley, die, nachdem sie lange durch Nepal gereist sind und dort auch in Hilfsprojekten mitgearbeitet haben, beschlossen, ganz nach Nepal zu ziehen, um dort den Menschen in Not auf unterschiedlichste Art und Weise zu helfen. So gründeten sie den Verein ‚LiScha Himalaya e.V.’, der sich auf die Unterstützung einer kleinen Region im Süden von Nepal konzentriert, die keine Anbindung an größere Straßen oder Orte hat. Dort helfen sie mit dem Bau einer Schule, der Vermittlung von Schulpartnerschaften oder der Einkommenssicherung der Familien durch das Projekt ‚Verschenke einen Bienenkorb’. [nähere Infos zu diesen Projekten unter www.lischa-himalaya.org] Grundprinzip des Vereins ist dabei, schnelle, effektive und nachhaltige ‚Hilfe zur Selbsthilfe’ durch kleine, überschaubare Projekte zu vermitteln.

Außerdem wurde vom ‚LiScha Himalaya e.V.’ im Oktober 2011 erstmals ein Medizincamp in der isolierten Projektregion durchgeführt. Hintergrund dieser Initiative ist, dass die Einheimischen sich keinerlei medizinische Versorgung leisten können, der Staat Nepal in keiner Weise eine gesundheitliche Grundversorgung garantiert, und daher viele von ihnen an den Folgen von vergleichsweise harmlosen Erkrankungen wie Grippe, Atemwegserkrankungen, Durchfall oder Wundinfektionen leiden – nicht selten sogar mit Todesfolge. Die Siedlungsgemeinschaft Silinge, Zentrum des Medizincamps, ist nur zu Fuß über einen sehr langen und schwierigen Weg erreichbar, eine Gesundheitsstation gibt es dort nicht und den Weg zu einem Arzt oder weit entfernten Krankenhaus, geschweige denn eine medizinische Behandlung, kann sich keiner leisten.

All das hat den Verein dazu bewogen, im Oktober 2011 ein erstes Medizincamp in dieser Region durchzuführen: über 20 Ärzte, Krankenschwestern, Apotheker und Gesundheitshelfer reisten in die Region und behandelten dort über 500 Menschen; 10 Frauen und drei Kinder wurden zu einer Operation in das nächste Krankenhaus gebracht. Da der Erfolg und die Resonanz in der nepalesischen Bevölkerung so groß war, soll nun jährlich ein solches Medizin-Camp durchgeführt werden.

Dieses Medizincamp 2012 unterstützt der Step by Step mit einem Betrag von 2400 €. Zusammen mit einem nepalesischen Partnerverein werden Mediziner geworben, die örtlichen Medien informieren über das kommende Medizincamp und Gesundheitshelfer werden rekrutiert, die in der unwegsamen, isolierten Region Familien besuchen und über das Medizin-Camp aufklären. Zur Durchführung des Camps wird eine Schule genutzt, die die Räumlichkeiten für die ca. 500 Patienten bietet. Mit insgesamt nur 4000€ können die Personalkosten, Medizin und sogar einige Operationen bezahlt werden, so dass die Spende unseres Vereins einen großen Teil dieser direkten und lebenswichtigen Hilfe für Menschen in Not im Rahmen eines kleinen, überschaubaren Projektes ermöglicht!